Dresden, immer noch durch

Langsam verlässt mich der Glaube daran, dass diese Stadt etwas anderes sein kann als das Zentrum der Absurdität. Heute liefern Dresdens übliche Verdächtige einmal mehr Anlass zum pausenlosen Kopfschütteln: Lutz Bachmann schlachtet eine entsetzliche Nacht in[…]

„Mimimimimi!“

In dieser Woche bewirbt sich Dresden einmal mehr mit Nachdruck um die Position „Real-Life-Schilda„. Das stark geschminkte (und mehr?) Gesicht dieser Bewegung: Regine Töberich, Architektin, Investorin und die Frau, die an der Elbe unbedingt Luxuswohnungen[…]